F.M. Alexander-Technik

In der F.M. Alexander-Technik geht es um eine verbesserte Ausrichtung des menschlichen Körpers, insbesondere des Kopf-, Nacken- und Rückenverhältnisses. Eine verkürzte Wirbelsäule und ein angespannter Nacken sind oft die Ursache für funktionelle Stimmprobleme.

Die Alexander-Technik-Lehrerin spürt mit ihren Händen selbst feinste Verspannungen auf und hilft dem Schüler oder der Schülerin, Blockaden bewusst wahrzunehmen und sie aufzulösen.

Außerdem geht es um die Frage: Wie reagiere ich auf einen Reiz, z.B. den Reiz, sprechen zu wollen oder zu müssen. Oft löst ein solcher Reiz ungünstige körperliche Reaktionen aus, der Nacken spannt sich an, man schnappt nach Luft usw.

Ein entscheidender Aspekt der F.M. Alexander-Technik ist die Möglichkeit der Veränderung, nämlich auf einen Reiz nicht in der gewohnten, körperlich ungünstigen Weise zu reagieren, sondern alternative, Körper und Stimme weniger schädigende Verhaltensweisen zu entdecken und zu erproben.