Wir über uns

Beate Jochem

Diplom-Sprachheilpädagogin (Deutscher Verband der akademischen Sprachtherapeuten, dbs)

  • Studium der Sprachheilpädagogik an der Universität zu Köln mit den Schwerpunkten Patholinguistik, Psychologie und Soziologie
  • Von 1992 bis 1995 Tätigkeit als angestellte Sprachtherapeutin in einem logopädischen Reha-Zentrum und einer sprachtherapeutischen Praxis
  • 1995 Eröffnung einer eigenen sprachtherapeutischen Praxis; schwerpunktmäßige Arbeit mit neurologischen Patienten und Kindern, die eine Spracherwerbsstörung aufweisen. Hinzu kamen sukzessive die Schwerpunkte „Late talker“ (Kinder mit einer sehr spät einsetzenden Sprachentwicklung), die Therapie von auditiven Wahrnehmungsschwächen sowie die Behandlung von Fazialisparesen.
  • Seit 1999 Arbeit mit schluckgestörten Patienten (Dysphagie)
  • 2009 zweijährige Zusatzqualifikation zur „Fachtherapeutin KDZ Dysphagie“
  • Gründung des „Dysphagiezentrum RheinBerg“

Silvia Dierigl M.A.

Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin nach Schlaffhorst-Andersen und Lehrerin für F.M. Alexander-Technik

  • Studium der Theaterwissenschaften, Germanistik und Psychologie an der Ludwig-Maximilians-Universität in München
  • Ausbildung zur staatlich geprüften Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin nach Schlaffhorst-Andersen
  • Von 1992 bis 1995 Tätigkeit als Atem-, Sprech- und Stimmtherapeutin in einem logopädischen Reha-Zentrum und einer sprach- und stimmtherapeutischen Praxis
  • 1995 Eröffnung einer sprach- und stimmtherapeutischen Praxis mit dem Schwerpunkt Atem- und Stimmtherapie
  • Von 1997 bis 2000 Ausbildung zur Lehrerin für F.M. Alexander-Technik in Heidelberg und Israel
  • Schwerpunktmäßige Arbeit mit Menschen in Sprechberufen, mit Sängern und Sängerinnen mit Stimmproblemen und Menschen mit Stimm- und Artikulationsstörungen bei neurologischen Erkrankungen