Myofunktionelle Therapie (MFT) bei Zahnfehlstellungen

Zahn- und Kieferfehlstellungen werden kieferorthopädisch behandelt. Ihre Ursachen liegen häufig in Angewohnheiten wie Daumenlutschen, anatomischen Besonderheiten wie einem zu engen Kiefer oder bestimmten funktionellen Eigenschaften wie z.B. fehlender Nasenatmung oder falschen Schluckmustern.

Der Kieferorthopäde oder Zahnarzt diagnostiziert auch die Funktionalität der Zunge, denn oftmals verursacht eine Fehlfunktion ein Verschieben der Zähne. Unsere Aufgabe ist eine systematische Unterstützung der kieferorthopädischen Behandlung z.B. durch den Abbau der Folgen von Lutschgewohnheiten, die Stärkung der Gesichts- und Zungenmuskulatur bzw. die Etablierung spezifischer Bewegungsmuster.